Spieletester – der Traumjob eines Zockers

Wer gerne Stunden vor seinem PC oder seiner Konsole verbringt, würde sicher gerne Spieletester in Heimarbeit werden. So einfach ist das aber nicht. Wer Spieletester werden möchte, muss sehr viel mehr mitbringen als nur eine Begeisterung für Videospiele.
Unterschieden werden muss zunächst einmal zwischen Spieletestern, die Spiele zum Beispiel für Magazine testen, und Spieletestern, die die Software der Spiele testen.

Spieletester für ein Magazin

Als Spieletester für ein Magazin zu schreiben ist auch als Heimarbeitsjob möglich. Voraussetzung für diesen Job ist die Fähigkeit gute Texte schreiben zu können, die vom Schreibstil natürlich zu dem Magazin passen müssen, in dem sie erscheinen sollen. Neben den üblichen Stellenbörsen und der Zeitung gibt es die Möglichkeit sich direkt an ein Magazin zu wenden, für das man schreiben möchte. Mit einer guten Rezension als Schriftprobe kann man sich dem Magazin als Spieletester empfehlen.

Im Normalfall bekommt man von dem Magazin die Spiele zur Verfügung gestellt, die getestet werden sollen. Man sollte sich allerdings bewusst machen, dass das auch Spiele sein können, die einem nicht so gut gefallen. Wer aber Spaß an Videospielen und am Schreiben hat, für den ist der Job Spieletester genau das Richtige.

Reich werden kann man mit gelegentlichen Bewertungen zwar nicht, aber der leidenschaftliche Spieletester freut sich auch über die Spiele, die er gratis zur Verfügung gestellt bekommt.

Spieletester für Spielehersteller

Auch hier gibt es zwei verschiedene Arten von Testern. Es gibt Spieletester, die Spiele auf Wertungen und Altersfreigaben hin überprüfen. Diese Spieletester testen das fertige Spiel oder zumindest eine Demoversion. Die Spielfreude steht dabei nicht unbedingt im Vordergrund. Vor allem muss ein Spieletester auf Schwierigkeitsgrade, jugendgefährdende Inhalte und ähnliches achten. Die Spiele werden jedoch nicht nach eigenem Gusto bewertet. Der Spieletester bewertet Spiele nach strengen Kriterien, die ihm vorgegeben werden.

Auch hier reicht es also nicht, wenn man lediglich ein begeisterter Spieler ist. Bei der Bewertung der Spiele steht nicht der eigene Spielspaß im Vordergrund. Spieletester ist ein sehr verantwortungsvoller Job, den man nicht als Hobby nebenbei erledigen kann.

Der Spieletester, der die Software neuer Spiele überprüfen muss, hat noch weniger Gelegenheit zu spielen. Ihm liegen meist noch nicht einmal spielbare Versionen eines Spiels vor, da er sich hauptsächlich mit der Software eines Spieles beschäftigt.

Für diesen sehr anspruchsvollen Job benötigt man sehr viele Voraussetzungen. Zunächst einmal ein ausgeprägtes technisches Verständnis, aber auch eine Menge Fremdsprachenkenntnisse. Die Fehlerdokumentation muss der Spieletester komplett auf Englisch führen. Weitere Fremdsprachen sind natürlich von Vorteil. Als Heimarbeit lässt sich dieser Job auch nicht ausführen, denn meist arbeiten Teams an einem Spiel. Außerdem hat der Spielehersteller strenge Sicherheitsvorschriften, denn er möchte natürlich nicht, dass Vorabversionen seines Spiels auf den Markt gelangen.

Möchte man trotzdem gerne als Spieletester arbeiten, kann man sich in Spieleportalen oder auf Websites als Spieletester zur Verfügung stellen. Eine Bezahlung gibt es für diesen Job aber nicht immer, wenn man nicht gerade für einen großen Spielehersteller arbeitet.


Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!